Nachrichten Veranstaltungen Studierenden-Infoscreen


Aktuelles
80. Geburtstag von Prof. Dr. Karl Foitzik – Gemeindepädagogik als wissenschaftliches Fach etabliert
 
Prof. Dr. Karl Foitzik wurde am 3. November 2017 in einem Festakt zu seinem 80. Geburtstag als Wegbereiter und Gestalter des Studiengangs Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit an der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) geehrt. Über 30 Jahre, von 1972 bis 2003, prägte der Pfarrer und Diplom-Pädagoge, geboren am 31. Oktober 1937 in Schweinfurt, die Ausbildung von Religions- und Gemeindepädagoginnen und -pädagogen an der EVHN und ihrer Vorläufereinrichtungen sowie der Theologinnen und Theologen an der Augustana-Hochschule in Neuendettelsau. In diesen Jahrzehnten reformierte er mehrfach den Studiengang Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit und etablierte die Religions- und Gemeindepädagogik innerhalb der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern. Die Entwicklung der Gemeindepädagogik als wissenschaftliches Fach gehört zu seinen großen Verdiensten.
Stellenangebote
Professur für Medizin im Feld der Sozialen Arbeit m/w TZ 50% unbefristet
 
Aktuelles
Spezialisten für die Pflegepraxis – Neuer Masterstudiengang in Kooperation mit der OTH Regensburg
 
Der konsekutive Masterstudiengang „Advanced Nursing Practice“ (ANP) setzt Pflegestudiengänge wie zum Beispiel Pflege dual fachlich fort und befähigt die Absolventinnen und Absolventen für erweiterte und spezialisierte berufliche Anforderungen in der Pflegepraxis. Durch die individuellen Schwerpunkte Akutpflege und Psychiatrische Pflege erfolgt eine Spezialisierung auf besondere Gesundheitsprobleme und erweiterte Aufgaben in bestimmten Versorgungsbereichen. Eines der Ziele des gemeinsamen Studiengangs der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) besteht deshalb darin, Ihnen die wissenschaftlichen Grundlagen und die methodischen Konzepte zu vermitteln, die erforderlich sind, um als Expertinnen und Experten tätig zu werden. Damit können Sie zum Beispiel erweiterte Aufgaben in der Pflegeprozessgestaltung und klinischen Beurteilung und die Entwicklung und wissenschaftlich fundierte Evaluation von Pflegekonzepten zu spezifischen Fragestellungen in hochkomplexen Pflegesituationen übernehmen. Bewerbung bis 31. Januar 2018 möglich. 
Aktuelles
Erster Wichern Dialog mit wichtigen Erkenntnissen angewandter Wissenschaft für die Diakonie
 
Die Präsidentin der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) Professorin Barbara Städler-Mach betonte auf dem ersten Wichern-Dialog: „Gerade einmal gut zwei Jahre hat es seit der Gründung des Wichern-Instituts gebraucht, um mit gemeinsamen fundierten Forschungsergebnissen an die Öffentlichkeit treten zu können.“ Es sei richtig, als Evangelische Hochschule angewandte Wissenschaft in und für praktische diakonische Angebote zu betreiben. Ganz in diesem Sinne verlief am 25.10.2017 in Altdorf der erste Wichern Dialog, der von Dr. Bernhard Petry als Geschäftsführer, Prof. Joachim König und Forschungskoordinator Diakon Dietmar Maschke vorbereitet wurde. Universitäre Forschung und Lehre im Nürnberger Land in Verbindung zwischen der EVHN einerseits und der Rummelsberger Diakonie andererseits brachten neue Erkenntnisse für die Handlungsfelder Jugend, Menschen mit Behinderung und Seniorenarbeit.


09.10.2017 - 29.01.2018  Kalender Eintrag
„Kunst ohne Grenzen. Probier‘ dich aus – Entdecke was in dir steckt!“ - Ausstellung
Drei Studentinnen zeigen in dieser Ausstellung Fotos und Leinwandgemälde, die beim Geschwister-Outdoor-Treff in Kooperation mit dem Verein Klabautermann e.V. in Gunzenhausen am Altmühlsee Anfang August 2017 entstanden sind. Der Verein kümmert sich unter anderem um Geschwister von entwicklungsverzögerten, behinderten oder chronisch kranken Kindern. Mit den Geschwisterkindern wurde der Projekttag gestaltet. Die Ausstellung dokumentiert den Projekttag und präsentiert die Ergebnisse dieses studentischen Projekts im Studienschwerpunkt „Soziale Arbeit mit Familien",  Studiengang Soziale Arbeit.

24.11.2017  Kalender Eintrag
Beratung bei Pflegebedürftigkeit: der Beitrag betrieblicher Pflegelotsen. Symposium
Obwohl mit den Pflegereformen der letzten Jahre professionelle Pflegeleistungen und Pflegeberatung gestärkt wurden, wird es mit Blick auf demografische und gesellschaftliche Veränderungen unumgänglich sein, das professionelle Pflegesystem weiter auszubauen. Daneben stellen zusätzliche Hilfs- und Beratungsangebote durch Ehrenamtliche und auch durch betriebliche Pflegelotsen wichtige weitere Bausteine im Gesamtsystem des pflegerischen Unterstützungsangebots dar. Beim Symposium des Instituts für Pflegeforschung, Gerontologie und Ethik der EVHN werden unter anderem die Evaluationsergebnisse des vom Bayerischen Ministeriums für Gesundheit und Pflege geförderten Projekts „Familienpakt Bayern – Betriebliche Pflegelotsen“ präsentiert. 8.30 - 16.30 Uhr, EVHN.

Die Anmeldung finden Sie hier.
06.12.2017  Kalender Eintrag
Was fehlt der evangelischen Kirche? Reformatorische Denkanstöße" Vortragsreihe "Evangelisch Profil zeigen!?"
Im Rahmen der Vortragsreihe spricht Prof. Dr. Ralf Frisch zum Thema "Was fehlt der evangelischen Kirche? Reformatorische Denkanstöße": Die evangelische Kirche in Deutschland hat Substanz. Dennoch kehren ihr immer mehr Menschen den Rücken. Sagt ihnen die Kirche nichts mehr? Oder gehört es zum Schicksal der Reformation, dass Kirche und Glaube auseinanderdriften? Prof. Dr. Ralf Frisch ist davon überzeugt, dass die evangelische Kirche viele Menschen nicht mehr anspricht, weil sie in spiritueller und metaphysischer Hinsicht sprachlos geworden ist. Sie ist kein Ort mehr, an dem man die Erfahrung des Heiligen machen kann. Die evangelische Kirche droht sich selbst zu banalisieren und im Unwesentlichen zu erschöpfen. Dennoch gibt es Hoffnung. 19:30 Uhr, EVHN
10.01.2018  Kalender Eintrag
Wie viel Kirche braucht der Staat? - Vortragsreihe "Evangelisch Profil zeigen!?"
Im Rahmen der Vortragsreihe spricht Prof. Dr. Andrea Nickel-Schwäbisch zum Thema "Wie viel Kirche braucht der Staat?" Die Frage provoziert. Braucht denn der Staat die Kirche überhaupt? Ist es nicht gerade ein Kennzeichen der Moderne, dass der Staat die Kirche nicht braucht? Auf der anderen Seite hat gerade die deutsche Geschichte gezeigt, dass Kirche ihre Stimme zu spät und nicht deutlich genug erhoben hat, als Menschenrechte verachtet wurden. Müsste Kirche nicht heute noch stärker zu medienethischen, wirtschaftsethischen und medizinethischen Themen Stellung nehmen?19:30 Uhr, EVHN
12.01.2018  Kalender Eintrag
Warum kann ich bei einem Kopfstand eine Banane essen? - KinderUni Stadt Nürnberg
Wusstest du schon, dass der Schluckvorgang vom Gehirn gesteuert wird und so verhindert, dass die Nahrung in die Luftröhre statt in die Speiseröhre gelangt? Warum fängt der Magen an zu knurren, wenn wir Hunger haben? Was passiert in der Speiseröhre und wie funktioniert die Verdauung? All diese Fragen werden beantwortet – zuerst in einem Vortrag und dann schauen wir uns gemeinsam ein Modell an, um das Geheimnis der Verdauung zu lüften. Vorlesung von Prof. Dr.Ulrike Oehmen mit Studierenden, 12.01.2017, 15 bis 16.30 Uhr. - mit Anmeldung
09.02.2018 - 10.02.2018  Kalender Eintrag
Basiswissen Betriebswirtschaftslehre - ein Seminar in Kooperation mit dem Diakonie.Kolleg
Zu wissen wie Wirtschaft funktioniert, ist nicht nur Domäne der Ökonomen. Jeder, der auch nur in kleinem Rahmen wirtschaftliche Verantwortung trägt, braucht ein Grundwissen in Betriebswirtschaftlehre. Der Verbreitung und qualitätsgesicherten Prüfung dieses Wissens hat sich das Kuratorium Europäischer Wirtschaftsführerschein verschrieben. Das Seminar richtet sich an alle Interessierten, die über keine ökonomische Ausbildung verfügen und sich in betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und Verfahren eindenken möchten.
09.02.2018 - 29.09.2018  Kalender Eintrag
Zertifikatslehrgang "Mediation in sozialen Beziehungen (insbesondere Familie und Arbeitswelt)"
Mediation ist eine moderne und zugleich sehr traditionelle Art der Konfliktvermittlung in Familien, Personengesellschaften, Organisationen und Einrichtungen im öffentlichen Bereich. Der interdisziplinäre Ansatz der Mediation betont die Eigenverantwortlichkeit der am Konflikt Beteiligten. Ziel der Mediation ist die konstruktive, einvernehmliche und eigenverantwortliche Beilegung von Konflikten durch die Beteiligten selbst, unter Beachtung ihrer unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse.
12.03.2018 - 13.03.2018  Kalender Eintrag
Authentisch besser reden - ein Rhetoriktraining in Kooperation mit dem Diakonie.Kolleg mit 2 Terminen in 2018 - Der 1. Termin ist am 12./13.03. und Alternativ ein 2. Termin am 16./17.07.2017
Reden gehört zu Ihrem Beruf. Freuen Sie sich darauf, reden zu dürfen? Kennen Sie das gute Gefühl, das sich einstellt, wenn Sie Andere mit der Kraft einer überzeu-genden Rede in den Bann ziehen? Oder ist Ihnen bange, wenn Sie reden müssen? Haben Sie womöglich verunsichernde Erfahrungen mit Ihren rhetorischen Fähigkeiten gemacht?
Wenn Sie sich persönlichkeitsorientiert und authentisch rhetorisch weiterentwickeln möchten, dann ist dieses zweitägige Rhetoriktraining die richtige Wahl für Sie. Sie werden herausfinden, was für eine Rednerpersönlichkeit Sie sind.


Bibliothek    
Am Montag, 20.11. (Konvent der Hochschule) und Mittwoch, 22.11. (Buß- und Bettag) bleibt die Bibliothek geschlossen. Am Dienstag, 21.11. ist geöffnet von 9 - 19 Uhr.

Alle Studiengänge    
Prüfungsamt geschlossen
Das Prüfungsamt ist vom 20.11.2017 bis 22.11.2017 wegen Konvent und Buß- und Bettag geschlossen.
Alle Studiengänge    
Einladung zum Wahlpflichtfach „Interreligiöser Dialog“ vom 9.- bis 11. November 2018 in Bern
Wir besuchen das Haus der Religionen in Bern. Acht Religionsgemeinschaften praktizieren das Zusammenleben unter einem Dach und den Dialog mit der Öffentlichkeit. So haben Hindus, Muslime, Christen, Aleviten und Buddhisten hier ihre eigenen Religionsräume. Juden, Bahá’í und Sikhs beteiligen sich am inhaltlichen Programm. Diese Studienfahrt wird bezuschusst. Bitte melden sie sich bei Frau Andrea Nickel-Schwäbisch an. (Weitere Hinweise siehe Langtext).
EDV    
PC-Verkauf im Infopunkt
Aus dem Bestand der EVHN werden gebrauchte PCs verkauft. Es gibt zwei Modelle zum Sonderpreis für EVHN-Studierende für 20 EUR bzw. 40 EUR. Verkauf im Infopunkt, EG V1.
Alle Studiengänge    
Tag der Menschenrechte am 10. Dezember
Wir suchen ca. 3 Studierende mit Organisationsgeschick: Mitarbeit auf HIWI -Basis an der Vorbereitung einer Aktion in Kooperation mi der Allianz gegen Rechtsextremismus.
Interesse bitte an sebastian.feder@evhn.de wenden.
International Office    
Einführung i. d. Rechtssystem, Rechtssprache, Methodik - Tutorium
In dieser Lehrveranstaltung (Tutorium) soll den Studierenden das deutsche Rechtssystem, die deutsche Rechtssprache und die Methodik der Rechtsfindung nähergebracht werden. Es wird erörtert, wie juristische Fallbearbeitungen, insbesondere in Klausuren, vorgenommen werden. Mit Prof. Dr. Scheulen
International Office    
Fulbright-Stipendium
Das Fulbright-Reisestipendium richtet sich an Studierende der Fachhochschulen, die ihren Studienaufenthalt in den USA über ein deutsch-amerikanisches Hochschulpartnerschaftsprogramm arrangieren und (teil-)finanzieren.
Bewerbungsfrist 15. Januar 2018 (Eingang International Office).
Career Service    
Freikarten Code für Master & More Messe
Freikarten-Code: XC7ZS.
Weitere Infos beim Carrer Service.
Alle Studiengänge    
Prüfungsamt - geänderte Öffnungszeiten
Bitte beachten Sie, dass das Prüfungsamt ab sofort nur noch täglich von 10-12 Uhr für Studierende geöffnet ist (Master zusätzlich freitags 13-16 Uhr).
Alle Studiengänge    
Vorläufige Prüfungstermine im Moodle-Forum
Die vorläufigen Prüfungstermine (Bachelor) für das WiSe 2017/18 finden Sie nun im Moodle Prüfungsforum Bachlorstudiengänge.
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum